2012

Die allererste öffentliche Vorstellung unseres neugegründeten FORUM MICHAELI – Kultur im Dorf  war das Kino unterm Sternenhimmel.  Es fand an einem wunderschönen lauen Sommerabend im Hofe der Volksschule statt. Frau Dr. Burgi Czeitschner war mit ihrem kleinen Filmvorführungs-Team gekommen und präsentierte einem begeisterten Auditorium  mit ca. 70 Zusehern am 26.Juli 2012 den Film „Furcht und Zittern“ mit Elfie Eschke.

1. Forum Michaeli

28. bis 30. September 2012

       „Erneuerbare Energie“

 

Freitag, 28.9.2012

Eine musikalische Darbietung für die Schüler der 3.und 4. Klasse Volksschule sowie den Kindern der PHS mit Lise Fuchs und der Jungen Philharmonie machte den Anfang unseres 1. Forum Michaeli.  Die Miteinbeziehung der Kinder und der Jugendlichen unserer Gemeinde bzw. des Schulsprengels war von Anfang an ein wichtiger Bestandteil unserer Auffassung von Kultur im Dorf.

Am Abend erfolgte die feierliche Eröffnung des 1.Forum Michaeli in den Räumlichkeiten des Turnsaales der VS Michaelbeuern. Die Festrede wurde von Prof.Lutz Hochstraate, dem Intendanten der Camerata Salzburg gehalten. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Trommler-Gruppe unter der Leitung  von Rupert Steiner. Die etwas karge Nüchternheit des Turnsaales wurde durch die großformatige Fotoausstellung von Eva Konrad-Just wunderbar bereichert.


 

Samstag, 29.9.2012

Der Vormittag stand im Zeichen der Vorträge von DI Dr. Adolf Groß bzw.seiner Vertreterin vom Land Vorarlberg mit dem Titel „Energieautonomie am Beispiel Vorarlberg“. Anschließend der packende und sehr humorvoll-launige Beitrag von Franz Wurhofer aus Neukirchen, einem Mann der aus der Praxis kommt und über Photovoltaik, Solarenergie, Wasserschnecke, Holzvergasung und Biomasse berichtete. 

 

Am Nachmitteg gab es eine Besichtigung der Photovoltaik-und Biogasanlage des Stiftes im „Gschasl“ sowie die Besichtigung der Photovoltaikanlage von Johann und Gertraud Kohlbacher in der Vorau.

Parallel dazu wurde im Stiftshof bzw.im Exerzitienhaus ein Veranstaltung von Lydia Neunhäuserer -  SPIRITUELLE  ENERGIE  angeboten.

Und in der Königsberger Halle fand ein Workshop mit der Urban Dance Crew statt. DieJugendlichen waren begeistert!

 

Der Abend klang mit einer ausverkauften Vorstellung der Querschläger unter Fritz Messner in der Paradeiserhalle aus.


 Sonntag, 30.9.2012

Festgottesdienst zum Patrozinium  mit Abt Johannes Perkmann

Zur Aufführung gelangte die  „Missa in honorem Sanctae Ursulae“  von Michael Haydn durch den Stiftschor und Instrumentalensemble unter der Leitung von Dr.Manfred Roider.

 

Als sichtbares äußeres Zeichen unseres 1.FM wurde eine beeindruckende Metallplastik der bekannten Künstlerin, Fr. Christiane Pott-Schlager aus Lamprechtshausen, am Stiftsvorplatz ausgestellt.  

 Ende gut – alles gut!


2013

 Samstag, 2. März 2013 – Stiftskirche Michaelbeuern: 

 

                     GLOBAL PASSION -  Geistliche Chormusik zur Passionszeit und Jazz

                                                            Der Stiftschor Michaelbeuern  & The Tiptons Sax Quartet & Drums

 

In einem wohl einmaligem Cross over-Projekt konnte ein Konzert der Extraklasse angeboten werden. Das dafür erforderliche Workshop  mit den  4 Jazzerinnen aus USA  für die Mitglieder des Stiftschores am Vortag dauerte statt der geplanten 4 Stunden am Nachmittag bis nach Mitternacht und war für alle Teilnehmer ein mitreißendes, begeisterndes Erlebnis. Und umso mehr noch das am folgenden Abend in Eiseskälte stattfindende Konzert in der Stiftskirche: Ein unvergesslicher Abend für alle Mitwirkenden und für das Publikum, welches die Kirche bis auf den letzten Platz füllte.

Mittwoch, 24. Juli 2013

 

Fr. Dr.Burgi  Czeitschner war wieder mit ihrem „Kino auf Rädern“ zu Gast. Diesmal mussten wir wetterbedingt in den Kultursaal ausweichen.



 

2. Forum Michaeli

27. bis 29. September 2013

„Gesunde Ernährung aus der Region“


Der Brotbackkurs mit Roswitha Huber im Rahmen des diesjährigen 2.FM wurde terminbedingt  bereits 1 Woche vor offiziellem Beginn das 2. FM,  am 21.9.2013 auf dem Anwesen von Johann Kleiner in Gietzing durchgeführt und fand regen Zuspruch: Hr. Kleiner vefügt noch über einen (leider vom Aussterben bedrohten) Backofen!

Freitag, 27.9.2013

 

Am Vormittag war das Mozartensemble aus Luzern zu Gast in der Volksschule, auch die Vorschulkinder des Kindergartens waren mit dabei und für alle war es ein wunderbarer, lustiger Vormittag!

Abends die offizielle Eröffnung  des 2. Forum Michaeli. Geplant war als Festrednerin Frau Doraja Eberle. Sie musste aus wichtigen persönlichen Gründen im letzten Augenblick leider absagen, sodass in ihrer Vertretung der Obmann des FM, Wolfgang Schierhuber, ihren Festvortrag verlas: „Gesunde Produkte aus der Region als unsere Lebensgrundlage“. Die musikalische Umrahmung des Festaktes erfolgte durch den Jugendchor Michaelbeuern unter der Leitung von Christian Giglmayr.

 

Der Eröffnungsabend klang aus mit einem tollen Konzert im Kultursaal der Gemeinde:    MACUBAJA – Heli Punzenberger, Marieta und Javier Veliz : „Soneando a tres“


Samstag, 28.9.2013

 

Die  Einstimmung auf die Vorträge des Vormittags gelang in sehr intimer, einfühlsamer Weise durch meditative Gedanken, vorgelesen durch Abt Johannes und den wunderbaren kubanischen Liedern, gesungen und begleitet auf ihrer Gitarre von Marieta Veliz.

 Anschließend erfolgten einleitende Worte durch Fr.Dr.Elisabeth Resmann, der Leiterin der Kulturellen Sonderprojekte und bereits seit Anbeginn unseres Forums unsere wichtigste Unterstützerin und Ansprechpartnerin, die immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen hat.

 Den ersten Vortrag hielt Luis Placido Ortega Izquierdo aus Kuba, Träger des Alternativen Nobelpreises 1999: „Biologische Landwirtschaft und Gemüseanbau“.

 Anschließend berichtete die  Fam. Hofer, Joglbauer aus Obertrum über die Probleme eines Vollerwerbsbauers mit biologischer Landwirtschaft.


Sonntag, 29.9.2013

Festgottesdienst zum Patrozinium mit  Abt Johannes Perkmann  

„Missa“ von  Jacob de Haan  mit dem Stiftschor und dem Instrumentalensemble des Stiftschores  unter der Leitung von Dr.Manfred Roider.

Diese Messe wurde gleichzeitig vom österreichischem Fernsehen aufgenommen und live gesendet.


2014

3. Forum Michaeli

26.bis 28.Sept.2014

 

                   „Mehr Mobilität – weniger Verkehr“

Freitag, 26.9.2014

Zu Beginn unseres diesjährigen 3.Forums Michaeli war Toni Tanner zu Gast in unserer Volksschule, auch die Vorschulkinder des Kindergartens waren wiederum dabei. Lustig und unterhaltsam für alle Kinder! 

 

Am Abend kam Frau Landeshauptfrau-Stv. Dr. Astrid Rössler zu uns. Ihr Festvortrag „Den Raum ordnen, den Verkehr verringern“ fand große Beachtung und Zustimmung. Es gab  auch viel Platz für anregende Diskussionen unter der bewährten Moderation von unserem Forums-Mitglied Mag. Josef Bruckmoser, Ressortleiter der „Salzburger Nachrichten“.  Für die musikalische Umrahmung sorgte wiederum Rupert Steiner mit Schülern des Musikums Oberndorf.

Samstag, 27.9.2014

 

Vortrag von KR. Gunter Mackinger : „Lokalbahn XXL – so kommt die Gemeinde Dorfbeuern auf Schiene“.  Eine lebendige, durchdachte und sehr kurzweilige Stunde mit dem erfolgreichen Direktor der Verkehrsbetriebe – Salzburg-AG, in der dieser sehr brauchbare Vorschläge und Anregungen für die Problematik des öffentlichen Verkehrs in unserer Region erbrachte.

Anschließend sprach Günther Penetzdorfer, international bekannter Verkehrsberater, über das Thema: „Verbindungen und Anbindungen für kleine Regionen.  -  Wie der nördl.Flachgau durch den öffentlichen Verkehr erschlossen werden kann.“  Auch diese Ausführungen waren ein wesentlicher Beitrag für das Zustandekommen unseres neuen Verkehsrkonzeptes, das in weiterer Folge verwirklicht werden konnte.

Am Abend unterhielt uns Ingo Vogl mit seinem Kabarett „Kindheut-vom Nestbau in der Voglperspektive“



2015

4. Forum Michaeli

25. bis 27.Sept. 2015

„Anderswo leben Menschen anders“

Freitag, 25.9.2015

 

Für die Kinder der Volksschule und den zukünftigen Schulanfängern des Kindergartens bereits fixer Bestandteil unserer jährlichen Herbstveranstaltung: Mozarteumensemble Luzern mit dem Mitmachtheater „Till Eulenspiegel“.  Wie immer : Viel Lachen und viel Freude bei allen Anwesenden – Kindern und Lehrpersonen! 

Um 19Uhr hielt Dr.Franz Küberl den Festvortrag: „Anderswo leben Menschen anders“  DasThema der diesjährigen Forum Michaeli-Veranstaltung war bereits lang vor dem geplanten Termin festgelegt worden. Mit der in allen Medien diskutieten Flüchtlingsproblematik zeigte sich, wie sehr wir in unserem Forum Michaeli mit diesem Thema  am Puls der Zeit stehen. 

Diesmal erfolgte die musikalische Umrahmung durch 2 Ensembles:

Die Wimmleitnmusi aus unserer Gemeinde in Abwechslung mit einer Formation syrischer Musiker.


 

Samstag, 26.9.2015

Am Vormittag machten wir unter der Leitung von Mag. Josef Bruckmoser eine äußerst informative, interessante und abwechslungsreiche Exkursion zu 4 verschiedenen Religionsgemeinschaften in der Stadt Salzburg:

Zuerst Besuch der jüdischen Synagoge und Begrüßung durch Marko Feingold, trotz seiner 102 Lebensjahre agil und rüstig wie eh und je.

Danach zeigte uns die bosnisch-islamische Glaubensgemeinschaft ihre Moschee und bewirtete uns mit selbstgemachten Köstlichkeiten.

Weiter ging es danach zur Gemeinschaft der Sikhs und schließlich konnten wir noch der rumänisch-orthodoxen Gemeinde einen Besuch abstatten. Dort kamen wir noch in den Genuss einer traditionellen Taufe mit gleichzeitiger Firmung des kleinen, kaum 3 Monate alten Erdenbürgers. Und zum Abschluss gab es von Pfarrer Dumitru Viezuianu noch allerlei Schmankerl und viel Schnaps…!


Das Abendprogramm:

Ein gemeinsames Fest von Einheimischen und Menschen, die nach dem Zerfall Jugoslawiens bei uns aufgenommen worden waren  sowie den neu Herzugezogenen -  Flüchtlinge vorwiegend aus Syrien. Es gab herrliche kulinarische Köstlichkeiten, sowohl einheimische Kost als auch  fremde, exotische Speisen. Nichts davon blieb übrig – ein Beweis, wie gut es allen schmeckte!

Für die Musik sorgte ein syrisches Ensemble und die bravourös spielende Wimmleitenmusi, dazwischen auch etwas Zigeunermusik, verstärkt durch unseren Obmann Wolfgang Schierhuber. Viel Lachen, Tanz und Ausgelassensein bis zum späten Abend.

2016

 

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. In organisatorischer Hinsicht hat sich beim Verein eine Veränderung ergeben. Nach 4 erfolgreichen Jahren hat der von uns allen hoch geschätzte Dr. Wolfgang Schierhuber Anfang dieses Jahres entschieden, die Obmannschaft des Vereins zurückzulegen und an seinen Nachfolger Hrn. DSA Rainer Konderla zu übergeben.


Chorkonzert mit "The Tiptons Sax Quartet"

Sonntag, 22. Mai 2016 - Stiftskirche Michaelbeuern

Am 22. Mai gastierte das US-amerikanische Saxophonquartett  „The Tiptons“ in der Stiftskirche Michaelbeuern. In einem zweitägigem Workshop wurden davor, gemeinsam mit dem Stiftschor  Michaelbeuern, geistliche Lieder aus Europa einstudiert. Das Ergebnis dieser spannenden Zusammenarbeit wurde unter dem Titel „We love to meet again - Klassik trifft Jazz“ am Abend aufgeführt. Die Spielfreude und Energie der 4 professionellen Musikerinnen und der volle Klang des Chores, machte diesen Abend für die Besucherinnen und Besucher zu einem bewegenden und hoffentlich unvergesslichen Abend.

Mehr Fotos und ein lesenswerter Artikel von Josef Bruckmoser (Ressortleiter Wissenschaft/Gesundheit/Religion bei den Salzburger Nachrichten) finden Sie hier.



5. Forum Michaeli

30. September bis 2. Oktober 2016

„Was uns Kraft gibt ...“

Freitag, 30. September:
Mit viel Spaß und Enthusiasmus waren die Kinder der Volksschule und des Kindergartens am Vormittag bei der Aufführung „Rock 4 Kids“ dabei. In dieser Veranstaltung wurde ihnen von 2 Musikern aus Wien anhand vom Leben und dem Werk W.A. Mozarts näher gebracht, worin die besondere Faszination klassischer Musik besteht. Mit E-Gitarre und Geige wurden ausgewählte Stücke präsentiert bei denen die Kinder zum Mitmachen (als Dirigenten, Schlagzeuger oder Kutscher) animiert wurden. 



Am Abend war Prof. Heinz Nußbaumer eingeladen, den ZuhörerInnen die Geheimnisse des Berges Athos näher zu bringen. Diese Halbinsel in der Ägäis wurde unter anderem als ein Ort der Stille und des Rückzuges, der Bildung und Kunst beschrieben, bewohnt nur von orthodoxen Priestern und Mönchen. In seinem Vortrag vermittelte der bekannte Journalist und Buchautor einen lebendigen Eindruck von der Geschichte, der Mythologie und Spiritualität dieses Ortes.


Samstag, 1. September:
Seminar „spirituelle Bilder aus Ost und West“: Am Vormittag waren Interessierte ins Bildungshaus des Stiftes eingeladen, sich näher mit der Frage auseinander zu setzen, worin die Unterschiede in der Darstellung religiöser Bilder aus orthodoxer und westchristlicher Tradition bestehen. Abt Mag. Johannes Perkmann OSB und Prof. Heinz Nußbaumer erklärten dies anhand unterschiedlicher Motive, wie Mariendarstellungen oder der Auferstehung Christi.

 

Am Abend kam das Kultkabarett nach Michaelbeuern. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Veranstaltungshalle des Spenglerwirtes führten sie als Karrierecoaches vor, wie man in wirtschaftlich schwierigen Zeiten dennoch erfolgreich sein kann, indem sie einen „Helden-Do-It-Yourself-Workshop“ anboten.


 

Sonntag, 2. September:


Einen würdigen und feierlichen Ausklang fand das 5. Forum Michaeli mit dem Festgottesdienst zum Patrozinium in der Stiftskirche Michaelbeuern. Der Stiftschor umrahmte die Messe begleitet von einem Instrumentalensemble mit der Missa Brevis, KV 140 von W.A. Mozart.

2017

Sonntag, 21. Mai 2017 - 19:00 Uhr

Stiftskirche Michaelbeuern

In einer einzigartigen Zusammenarbeit von drei Chören wurde in der Stiftskirche Michaelbeuern die „Mass oft the Children“ von J. Rutter (*1945) aufgeführt.

Der Jugendchor und der Stiftschor Michaelbeuern sangen gemeinsam mit den Salzburger Domkapellknaben und -mädchen und der Jugendkantorei am Dom. Das „Forum Michaeli“ unterstützte dieses kirchenmusikalische Ereignis unter der Leitung von Gerrit Stadlbauer tatkräftig bei der Öffentlichkeitsarbeit durch Erstellung und Vervielfältigung der Werbemittel.

 

Die zeitgenössische Komposition wurde 2003 in der Carnegie Hall in New York uraufgeführt. J. Rutter hat dabei traditionelle europäischer Kirchenmusik (Missa brevis) mit Einflüssen aus Musicals und Spirituals verknüpft. Mit ihren schwungvollen Elementen und einprägsamen Melodien geht die „Mass oft he Children“ wunderbar ins Ohr.

Kammerkonzert im Abteisaal                    Samstag, 1. Juli 2017, 20:00 Uhr

Der Abteisaal im Stift Michaelbeuern ist mit seinen bunten Rokokofresken aus dem Jahr 1771 ein historisches Salzburger Juwel.

Erstmals veranstaltete das „Forum Michaeli“ in Zusammenarbeit mit dem Stift heuer ein Kammerkonzert in diesem prunkvollen Ambiente.

Mit dem „Adelphi Quartett“ konnten wir vier junge Studierende der Universität Mozarteum für diesen Konzertabend gewinnen. Sie brachten Werke von Mendelssohn, Mozart und Haydn zum Erklingen.


Salzburger Straßentheater besucht Michaelbeuern 4. August, 17:00 Uhr

Zum ersten Mal ist es gelungen, das ebenso beschwingte wie künstlerisch hochwertige Salzburger Straßentheater für Michaelbeuern zu engagieren.

Inszeniert von Georg Clementi wurde auf dem Dorfplatz die französische Komödie „Der Vorname“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière  aufgeführt.

 

Die Salzburger Gruppe Cocoon feat.  Robert Friedl brachte Rhythmus und Swing ins Spiel.

 

Mit großem Vergnügen verfolgten die ca. 400 Besucherinnen am Dorfplatz das Beziehungsdrama.

 


6. Forum Michaeli

29. September bis 1. Oktober 2017

„Über die Grenzen denken“

(c) Kurier.at
(c) Kurier.at

 Bereits am Freitag, 29. September, Vormittag kamen „D’Salzburger Nockerl“ in die Volksschule. Hubert Brunauer hat Mira Lobes bekanntes Kinderbuch „Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel“ vertont. Gemeinsam mit den Kindern wurde die Geschichte von der kleinen Valerie, die nie ins Bett gehen will, musikalisch mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet und aufgeführt.

Um 10:40 waren dann alle Eltern, Großeltern, Geschwister, Nachbarinnen, FreundInnen ... bei freiem Eintritt eingeladen, sich das Konzert der Salzburger Nockerl und der Schulkinder anzuschauen und anzuhorchen.

Am Freitag Abend, um 19.30 Uhr, lud das Forum Michaeli in den Kultursaal der Gemeinde Dorfbeuern zu Vortrag und Diskussion mit Mag. Claudia Schmidt ein. Die Salzburger Abgeordnete im EU-Parlamenterzählte in Vortrag und Gespeäch mit den interessierten Gästen aus ihren persönlichen Erfahrungen in der Arbeit als Abgeordnete in Brüssel und Straßburg. Sie gab dabei ungeschönt Einblicke in die Möglichkeiten und Erfolge ihrer Tätigkeit, ebenso, wie von den Schwierigkeiten die eine derart hochkomplexe Organisation mit sich bringt.


Am Samstag, 30. September, um 19.30 Uhr fand in der Königsberger Halle das große Konzert des Forum Michaeli 2017 statt.

„D’ Salzburger Nockerl“ lassen in ihrer grenzenlosen Musik mehrere Kontinente aufleuchten. Klänge aus Tibet, Afrika, Südamerika oder Irland verschmelzen mit den traditionellen Wurzeln österreichischer Volksmusik.

Die Besucherinnen und Besucher waren begeistert von der Klangmalerei dieser innovativen Truppe rund um Hubert Brunauer.


Am Sonntag 2. September, um 09:00 Uhr wurde das 6. Forum Michaeli mit der vom Stiftschor gestalteten Festmesse zum Patrozinium beschlossen.

Unter der Leitung von Manfred Roider wurde die Missa brevis in B-Dur von W.A. Mozart als musikalische Umrahmung der Patroziniumsfeier dargeboten.

Abt Mag. Johannes Perkmann zelebrierte den Gottesdienst in seiner bekannt einfühlsamen und wertschätzenden Art.

2018


Kammerkonzerte Michaelbeuern

29. & 30. Juni 2018


7. Forum Michaeli

28.  bis 30. September 2018

 

Freitag, 28. September 2018

 

Volksschule Michaelbeuern, 11:00 Uhr

 „Kachelofen und Kerzenschein“

 

Josef Radauer und sein Ensemble sangen und erzählten Lieder und Geschichten über die kalte Jahreszeit uund wie das früher so war in den Stuben.  Zu einem wunderschönen Lied wurde  Wolle gesponnen und beim Schusterkanon wurde den Kindern ganz schön warm!

 

Freitag, 28. September 2018

 

Kultursaal Michaelbeuern, 19:30 Uhr

 

DI Gregor Grill

Vortrag und Diskussion

  „Unser Holz – lebendig, nachhaltig, zukunftsweisend“

 Der Hauptvortrag des diesjährigen Forums drehte sich um die vielfältigen Facetten des Themas Holz: Der Wald als Sportstätte, als Rückzugs- und Schutzraum für Wildtiere, als wirtschaftliche Nutzfläche, als Lieferant für Möbel- und Hausbau, als Produzent von Sauerstoff, Erhalter der Wasserversorgung und Schutz vor Lawinen und Erosion der Böden.

Im Sinne von „der Wald ist mehr als die Summe der Bäume“ hat uns DI Gregor Grill informiert, weshalb ein verantwortungsvoller Blick auf unsere Wälder für uns und unsere Enkel bedeutsam ist.

Die anschließende Diskussion wurde von Mag. Josef Bruckmoser moderiert.

Samstag, 29. September

 

Exkursion 8:15 bis 16:45

 "... auf dem Holzweg ..."

 

An diesem Halbtag besuchen wir die Papierfabrik in Hallein (AustroCel), die Pfarrkirche in Rif (Massivholz) und das Gemeindeamt in Kuchl.

Zwischendrin besteht die Möglichkeit sich im Restaurant Kaiserhof in Anif ittags zu stärken.

Krönender Abschluss wird die Besichtigung des neuen Kindergartens in Dorfbeuern sein.

Samstag, 29. September

 

Kabarettabend mit Edi Jäger

20:00 Uhr

 

"PUBERTÄT"

 

In einem Tattoo- und Piercingstudio wartet ein Vater auf seine pubertierende Tochter und berichtet von Freud und Leid, Wahn und Witz mit angehenden Erwachsenen. Während seiner Kindheit wollte er Astronaut werden. Aber die Zukunft hatte andere Pläne für ihn, die Abenteuer im Weltall sind nichts im Vergleich zur Vaterschaft. Konflikte und skurrile Situationen werden auf der Bühne lebendig - und eine große Frage taucht auf:  An welchem Punkt habe ich mich in meinen Vater verwandelt?

2019

Am 27. April fand unter dem Titel

 

Dream A Little Dream

 

ein begeisterndes Konzert mit unserem Jazz-Doc Wolfgang Schierhuber und seinen Freunden Burgi Pichler  (Gesang),

Sepp Kili (Saxophone und Klarinetten), sowie Christian Junger (Kontrabass) statt.

 

140 Zuhörerinnen und Zuhörer wurden von der Freude der Musiker und deren schwungvollen Liedern angesteckt. Die Jazz-Brothers & Sister brachten Swing und gute Laune nach Dorfbeuern bringen. 

 

Wir freuen uns über diesen gelungenen Abend.

 

Mit herzlichem Dank an alle Beteiligten und speziell an Helga Kleineberg und Horst Kniepmeier vom katholischen Bildungswerk Michaelbeuern, die die Initiative für diesen Jazz-Abend ergriffen haben und mit dem Forum Michaeli zusammen diesen tollen Abend gestaltet haben.


Die Kammerkonzerte Michaelbeuern standen 2019 unter dem Titel Local Heroes. Thematisch wurde ein Klavierschwerpunkt gesetzt.

 

Der aus Oberndorf gebürtige Solist Marcus-Paul Hasenauer und das Klaviertrio Accio Piano Trio rund um die Maattseeerin Christina Scheicher, begeisterten das Publikum mit einer anspruchsvollen Programmierung und hoher künstlerischer Qualität.

 

Das Forum Michaeli dankt dem Stift Michaelbeuern, dass diesen ausgezeichneten Musiker*innen mit dem Abteisaal eine würdige Bühne geboten werden konnte, ihr Können unter Beweis zu stellen.


 

Das Salzburger Straßentheater besucht zum zweiten Mal Michaelbeuern

 

 

 

Am

Freitag  2. August 2019 um 17:00 Uhr

war es wieder so weit. 

 

Das Salzburger Straßentheater gastierte zum zweiten Mal in Dorfbeuern.

 

Der Wettergott hat es gut mit uns gemeint und so konnten 350 Zuschauer*innen einen vergnüglichen Theaterabend unter den Linden am wunderschönen Dorfplatz von Michaelbeuern genießen. 


Text: Wolfgang Schierhuber/Rainer Konderla - Fotos: Konrad Bruckmoser/Rainer + Elfriede Konderla - Gestaltung: Rainer Konderla